Stadtwappen Kelkheim Kelkheim (Taunus)

Trinkwasserqualität

Bewusster Umgang mit Trinkwasser anhand der Ampelphasen

Was bedeutet Trinkwassernotstand?

Der Trinkwassernotstand bedeutet, dass die Trinkwasserverbrauchsmengen anhaltend höher liegen als die Eigengewinnung und der Fremdwasserbezug, wodurch die öffentliche Trinkwasserversorgung gefährdet ist. Sollte dieses Szenario eintreten, wird durch den Magistrat der Stadt Kelkheim (Taunus) gemäß der Gefahrenabwehrverordnung vom 11. Juli 2022 der Wassernotstand festgestellt. Diese Verordnung verbietet dann, bis auf wenige Aus-nahmen, im Prinzip jegliche Entnahme von Trinkwasser, die nicht für den menschlichen Gebrauch wie Reinigung, Körperpflege oder Zubereitung von Mahlzeiten dient. Ordnungswidrigkeiten können mit einer Geldbuße bis 5.000 ¤ geahndet werden. Zusätzlich kann der Magistrat Sperrzeiten für die Trinkwasserbereitstellung festlegen.

Um einen Trinkwassernotstand zu vermeiden, bitten wir Sie um Einhaltung der folgenden Regeln, je nach Ampelphase.

Trinkwasserampel zeigt grün

Der aktuelle Trinkwasserverbrauch in Kelkheim liegt deutlich unter dem Tagesspitzenverbrauch und kann durch die Eigengewinnung sowie dem mäßigen Fremdwasserbezug über die Hessenwasser GmbH & Co. KG sichergestellt werden.

Trinkwasserampel zeigt gelb

Der Trinkwasserverbrauch liegt aktuell deutlich höher über dem Durchschnittsverbrauch und die Gewinnungsanlagen arbeiten mit voller Förderleistung und kann nur durch einen hohen Bezug von Fremdwasser sichergestellt werden.

Eine Reduzierung des Trinkwasserverbrauchs ist notwendig. Die Verbraucher sind aufgefordert folgende Regeln einzuhalten:
  • Sparsamer Wasserverbrauch
  • Pro Woche sollte die Gartenbewässerung bis auf zwei Bewässerungen reduziert werden
  • Keine Benutzung von Trinkwasser zum Waschen von Fahrzeugen oder zur Reinigung von Gebäuden, Terrassen oder ähnlichen Flächen
  • Die Befüllung bzw. Nachspeisung von Pools, Zisternen oder anderen Wasserspeichern sollte nicht erfolgen
  • Dringend notwendige größere Trinkwasserentnahmemengen bitten wir Sie vorab mit dem Wasserwerk abzustimmen

Trinkwasserampel zeigt rot

Der Trinkwasserverbrauch erreicht seit mehreren Tagen Spitzenwerte und kann nur noch durch maximale Eigenförderung und den maximalen Fremdwasserbezug sichergestellt werden. Es ist eine sofortige drastische Reduzierung des Trinkwasserverbrauches notwendig.
  • Die Verbraucher sind aufgefordert zusätzlich zu den Vorgaben der gelben Ampelphase
  • Die Garten- und Rasenbewässerung zu unterlassen (die Bewässerung von Neuanpflanzungen ist hiervon nicht betroffen)
  • Das Befüllen bzw. Nachspeisen von Pools, Zisternen oder anderen Wasserspeichern ist einzustellen
  • Trinkwasserentnahmen in großem Umfang sind dem Wasserwerk zu melden
Die Trinkwasserampel kann nur erfolgreich sein, wenn jeder Bürger seinen Beitrag dazu leistet. Nur so kann uns der Trinkwassernotstand erspart bleiben.

« Seitenanfang